Adventskonzert des Posaunenchores Breckerfeld am 3. Advent

Auch in diesem Jahr lädt der Posaunenchor Breckerfeld alle Freunde der Musik wieder zum traditionellen Adventskonzert am 3. Advent ein:
Es findet am Sonntag, den 15. Dezember 2019 um 17.00 Uhr (Einlass ab 16.00 Uhr) in unserer Jakobus-Kirche statt.
Unter der musikalischen Leitung von Jan Esch hat der Chor eine ausgewählte Mischung aus festlicher und besinnlicher Advents- und Weihnachtsmusik bis hin zu schwungvoll-jazzigen Stücken einstudiert.
Als Solisten wirken Werner Hußendorfer (Klarinette) und Beate Sobiensinsky-Brandt (Flöte) mit.  
Der Eintritt ist frei. Am Ende des Konzerts wird eine Spende für die Chorarbeit, insbesondere für die Förderung der Jungbläserinnen und -bläser erbeten.

40. Breckerfelder Weihnachtsmarkt

6.-8. Dezember 2019 rund um die Ev. Jakobus-Kirche
Programm:

br-2011-12-361Freitag
16.00 Uhr  Eröffnung des Weihnachtsmarktes
17.30 Uhr  Musikvortrag Posaunenchor Breckerfeld
19.30 Uhr  Konzert der Kirchenband homerun
22.00 Uhr  Ende des Weihnachtsmarktes

Samstag
11.00 Uhr   Advents- und Bärenmarkt im
                  Heimatmuseum (bis 18.00 Uhr)
14.00 Uhr  Beginn des Weihnachtsmarktes
15.00 Uhr  Musikvortrag MGV Bergeshöh und                                              Posaunenchor Zurstraße
16.30 Uhr  Der Nikolaus kommt (in der Kirche)
17.30 Uhr  Ökumenische Andacht
19.30 Uhr  Konzert Gospel-Train
22.00 Uhr  Ende des Weihnachtsmarktes

br-12-2010-018Sonntag
10.00 Uhr  Gottesdienst
11.00 Uhr Advents- und Bärenmarkt im Heimatmuseum (bis 18.00 Uhr)
12.00 Uhr  Beginn des Weihnachtsmarktes
15.30 Uhr Chor der Neuapostolischen und der Katholischen Kirchengemeinde
17.00 Uhr Konzert Ev. Posaunenchor Breckerfeld
20.00  Uhr Ende des Weihnachtsmarktes

 Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Melanchthon-Haus (Kaffeestube, Jugendcafe, Backstube, Waffelstand, Basar) und an der Jakobus-Quelle (Glühwein) nebenan.

YouGo am 29. November

Am 29. November um 17.30 Uhr findet wieder unser Jugendgottesdienst YouGo in der Jakobus-Kirche statt.
Unser Thema in diesem Monat führt uns langsam in den Advent und heißt: „Frohe Erwartung!?“
Wir haben uns die Adventsgeschichte einmal genauer angeschaut und überlegt: Wie war das wohl damals, zu biblischer Zeit, für Maria, als ein Engel ihr mitteilte, sie würde Mutter werden – und zwar die Mutter von Gottes Sohn? Und das, obwohl sie doch noch so jung war!
Und wie ist das eigentlich in unserem Leben, wenn wir vor großen Aufgaben stehen, die wir uns gar nicht selbst überlegt haben?
Der Jugendgottesdienst wird vorbereitet und gestaltet von der Evangelischen Jugend Breckerfeld, der Band homerun und Pfarrerin Christin Hick.
Wir freuen uns auf euch!

„Auf dem Weg“ – NAVI-Gottesdienst am 1. Advent

Mit dem 1. Advent machen wir uns auf den Weg in ein neues Kirchenjahr.
Das NAVI-Team greift den Gedanken des neuen Weges auf und lädt die Gottesdienstbesucher ein, an vier Wegstationen inne zu halten.
Wie immer besteht im Anschluss bei einer Tasse Tee oder Kaffee Gelegenheit zu Begegnung und Gedankenaustausch.
NAVI-Gottesdienst am 1. Dezember um 10.00 Uhr in der Jakobus-Kirche. 

NAVI-Gottesdienste – mit Kurs auf Gott

(D)ein Glaube – viele Wege
bunt wie das Leben
mit viel Musik
von Gemeinde für Gemeinde
zum Mitmachen und Weiterdenken

Lebendiger Adventskalender 2019

Ab kommenden Montag, dem 2 Dezember, öffnen sich wieder die „Fenster“ zum lebendigen Adventskalender. Jung und Alt sind eingeladen, sich an jedem Werktag um 18 Uhr an den unten genannten Orten einzufinden, um miteinander zu singen und die Kreativität der Gastgeber zu bewundern.

Montag, 2.12.        Hausgemeinschaft Schulz, Frankfurter Str. 79
Dienstag, 3.12.      Altenzentrum St. Jakobus, Hansering 5
Mittwoch, 4.12       Kita Zwergenwald, Waldbauerstr. 22
Donnerstag, 5.12. Fam. Hick, Am Heider Kopf 35
Freitag, 6.12.         Heimatmuseum, Museumsgasse 3

Montag, 9.12.         Fam. Winter, Frankfurter Str. 105 b
Dienstag 10.12.      Birgit Neuhaus, Amboßweg 1
Mittwoch 11.12.      Seniorenwohnanlage, Langscheider Str. 12
Donnerstag 12.12. Fam. Freund, Hansering 115
Freitag 13.12.         Fam. Berghaus, Epscheider Str. 29a

Montag 16.12.        BlumenKunst A. Breer-Rosin, Neue Str. 7
Dienstag 17.12.      Neuapostolische Kirche, Klevinghauser Str. 14
Mittwoch 18.12.      Spielkreis E. Koch, Am Wehrgraben 7
Donnerstag 19.12. Familie Wippermann, Wenkenburgstr. 9
Freitag 20.12.        Fam. Reschke, Am Turm 16 a

Abschlusskonzert der Breckerfelder Kirchenmusiktage: „Requiem“ von Karl Jenkins

Als spektakuläres Abschlusskonzert der Breckerfelder Kirchenmusiktage wird am Samstag, den 23. November 2019 um 19:00 Uhr das „Requiem“ von Karl Jenkins in der Ev. Jakobus-Kirche aufgeführt. 
Das „Requiem“ ist ein Werk für Chor und Orchester und wurde am 2. Juni 2005 in der Southwark Cathedral in London uraufgeführt. Im selben Jahr wurde Karl Jenkins durch die englische Königin Elisabeth II. für seine Verdienste um die britische Musik mit dem Orden des Britischen Empire ausgezeichnet.
Die althergebrachten lateinischen Worte eines Requiems werden mit fünf Haikus, einer traditionellen japanischen Gedichtform, kombiniert.

Eintritt: Vorverkauf 15,- Euro (Schüler, Studierende, Azubis 10,- Euro)
Abendkasse: 18,- Euro (Schüler, Studierende, Azubis 12,- Euro)
unter 18 Jahren frei Weiterlesen

Breckerfelder Kirchenmusiktage: Nachtkonzert für Barock-Oboe und Orgel

Nach dem erfolgreichen Eröffnungskonzert mit Jazz-Violine und Orgel, das bei den Besuchern auf begeisterte Resonanz stieß, werden die Breckerfelder Kirchenmusiktage am Freitag, den 15.11.2019 um 21:00 Uhr mit einem Nachtkonzert für Barock-Oboe und Orgel fortgesetzt.

Das renommierte Ensemble CONCERT ROYAL Köln (ECHO Klassik Preisträger 2015) mit Karla Schröter, Barock-Oboe und Willi Kronenberg, Orgel präsentiert zu besinnlicher Nachtstunde Musik der Empfindsamkeit.
Werke aus der Zeit zwischen Barock und Klassik stehen auf dem Programm dieses Konzertes.

Eintritt: Vorverkauf 10,- Euro (Schüler, Studierende, Azubis 7,- Euro)
Abendkasse: 14,- Euro (Schüler, Studierende, Azubis 10,- Euro)
unter 18 Jahren frei Weiterlesen

Gemeindeversammlung am 18. November 2019 zur Wahl des neuen Presbyteriums

Wir laden sehr herzlich ein zu einer Gemeindeversammlung am Montag, den 18. November um 18 Uhr im Melanchthon-Haus, Schulstr. 3.
Anfang März 2020 werden sich die Presbyterien der westfälischen Kirchengemeinden neu zusammensetzen. Dazu werden jetzt Kandidatinnen und Kandidaten gesucht.
In der Gemeindeversammlung wird über Aufgaben und Bedeutung des Presbyteramtes in unserer Evangelischen Kirche informiert und Erläuterungen zum Wahlverfahren gegeben.
Wählbar sind alle Personen, die älter als 18 und jünger als 75 Jahre sind und zu unserer Kirchengemeinde gehören. Die Amtszeit beträgt vier Jahre.
Wahlvorschläge können vom 11.-24. November im Gemeindebüro oder bei den Mitgliedern des Presbyteriums schriftlich eingereicht werden. Sie müssen von mindestens 5 wahlberechtigten Gemeindegliedern mit Unterschrift gestützt werden. Vordrucke sind ab sofort im Gemeindebüro erhältlich.
Wir bitten alle Gemeindeglieder sehr herzlich, sich an der Wahl der neuen Gemeindeleitung zu beteiligen. Weiterlesen

Kinderkirche am 10. November

Liebe Kinder und Familien unserer Kinderkirche,
am kommenden Sonntag, dem 10. November, treffen wir uns wieder um 11.30 Uhr in der Jakobus-Kirche zur Kinderkirche!
Alle Kinder zwischen 3 und 13 Jahren sind ganz herzlich dazu eingeladen. Jüngere Kinder dürfen auch gerne ihre Eltern oder Großeltern mitbringen.
Wir lernen den heiligen Martin näher kennen und erfahren, wie er zum Bischof geweiht wurde und was ein geflügeltes Tier damit zu tun hatte…
Passend dazu beten und singen wir natürlich wieder gemeinsam – und eine Überraschungs-Aktion haben wir auch für euch vorbereitet.
Seid ihr dabei? Wir freuen uns auf euch!
Eure Christin Klein
und das Team Kinderkirche

Friedensgebet am 9. November

In Erinnerung an die Reichspogromnacht vor 81 Jahren laden wir herzlich ein zum Friedensgebet am Samstag, dem 9. November 2019 um 19.00 Uhr in unserer Jakobus-Kirche.
Am 9. November 1938 brannten in Deutschland die Synagogen, jüdische Geschäfte wurden zerstört, Friedhöfe geschändet. Menschen wurden auf die Straßen gezerrt, geschlagen und entwürdigt. Mehr als 100 jüdische Mitbürger verloren in dieser Nacht ihr Leben. Das war der Auftakt zu dem unvorstellbaren Grauen des Holocaust.
Mehr als 80 Jahre später sind Antisemitismus, Hass auf Andersglaubende und –denkende sowie Gewalt leider nicht aus unserer Gesellschaft verschwunden, sondern wieder auf dem Vormarsch. Der versuchte Anschlag auf die Synagoge in Halle Anfang Oktober zeugt davon.
Und doch sind die Ereignisse vom 9. November 1938 – gerade in diesen Tagen – eine bleibende Mahnung zu Toleranz, Wachsamkeit und Zivilcourage für die Gegenwart und die Zukunft.
Das Friedensgebet wird von Konfirmandinnen und Konfirmanden mitgestaltet.